Gebetsanliegen

Kinderführungen durch Ausstellungen und Kloster

Das Historische Museum ­Obwalden in Sarnen führt im ­Jubiläumsjahr des Frauenkloster Sarnen spezielle Kinder­führungen durch. Besucht wird die Ausstellung “Ora et labora. 400 Jahre Frauenkloster in Sarnen” im Historischen Museum und anschliessend das Frauenkloster, wo bei einem geführten Rundgang informiert wird über die Geschichte des Klosters, das Sarner Jesuskind, die Klosterkirche und das Leben der Klosterfrauen.

Geeignet für Kinder ab 9 Jahren, auch in Begleitung Erwachsener

Mittwoch, 27. Mai 2015
Mittwoch, 28. Oktober 2015
Mittwoch, 11. November 2015

Beginn: Jeweils 13.30 Uhr
Treffpunkt: Im Historischen Museum ­Obwalden in Sarnen

Anmeldung:
041 660 65 22
mail@museum-obwalden.ch

FK Ausstellungsraum

Führungen durch Ausstellung “Kulturgüter”

Im Rahmen des Jubiläumsjahres “400 Jahre Frauenkloster Sarnen” finden von März bis November 2015 regelmässig Führungen statt durch die Ausstellung der Kunst- und Kulturgegenstände des Klosters.  Zudem gibt es in Zusammenarbeit mit dem Historischen Museum Sarnen spezielle Kinderführungen.

Für die Führungen ist eine Anmeldung erforderlich.

Daten, Infos und Anmeldung Führungen. Hier
Die Kunstschätze. Hier

Flyer-Freundeskreis

Mitglied Freundeskreis Frauenkloster: Jetzt via Web anmelden

Im Hinblick auf das Jubiläum “400 Jahre Frauenkloster Sarnen” ist der Freundeskreis Frauenkloster gegründet worden. Der Verein bietet allen,  die dem Kloster St. Andreas gut gesinnt sind, eine Plattform. Der Verein unterstützt, organisiert und erleichtert jede Form von Aktivitäten zugunsten der Klostergemeinschaft und ihres Tochterkloster St. Benoît in Kamerun.

Infos und Anmeldung. Hier

Gruppenbild1

Ora et Labora

Unsere Gemeinschaft St. Andreas lebt nach den Regeln des heiligen Benedikt, in deren Zentrum Gebet, Arbeit und geistliche Lesung stehen.

Die Schwesterngemeinschaft (von links):  Sr. Bernarda Lenz, Sr. Gabriela Fleischer, Äbtissin Pia Habermacher, Sr. Ursula Benz, Sr. Basilia Felder, Sr. Rut-Maria Buschor; sowie sitzend  Sr. Zita Arnold, Sr. Martina Naef (Altäbtissin)