Alle Beiträge von admin

Konzert in der Klosterkirche

Unter dem Motto „Music for a while“ findet am 24. März ein Liederabend  zum Verweilen mit Werken von Purcell, Strauss, Britten, Farnaby und Borne statt. Aufgeführt werden die Werke von Azra Ramic (Klarinette), Ina Callejas (Akkordeon) und Liva Lange Rohrer (Sopran).
Das Konzert am 24. März beginnt um 17 Uhr in der Klosterkirche des Frauenklosters.
Mehr Infos. Hier

Abt und Abtprimas zu Besuch

Ein besonderer  Besuch im Frauenkloster Sarnen: Abt Christian von Engelberg kann am 13. März mit seinem Gast, Abtprimas GregoryJ.  Polan ,  ins Kloster.  Gregory J. Polan  ist ein US-amerikanischer Ordensgeistlicher und seit 2016 Abtprimas der benediktinischen Konföderation.

Empfangen wurden sie von den Schwesterngemeinchaften Sarnen, Melchtal und Wikon, welche seit Anfang März gemeinsam im Benediktinischen Zentrum leben.

Erfolgreiche Spendenaktion „Jeder Baustein zählt“

Die Spendenaktion  „Jeder Baustein zählt“ ist ein grosser Erfolg. Bis Anfang Dezember wurden über 200’000 Franken gesammelt.  Damit wird die Realisierung des Benediktinischen Zentrums im Frauenkloster Sarnen unterstützt.

„Allen kleinen und grossen Spendern danken wir  für die Unterstützung recht herzlich“, so Peter Kastlunger, Präsident des Freundeskreises Frauenkloster Sarnen. Lanciert wurde die Sammelaktion Anfang April dieses Jahres durch die Freundeskreise der Klöster Sarnen und Melchtal sowie den Ehemaligen des Klosters Wikon.

Ziel ist es, bis Mitte 2019  insgesamt 250’000 Franken zu sammeln. Dabei können symbolische Bausteine für je zehn Franken einbezahlt werden.

Einzahlungsschein für Spendenaktion. Hier
Informationen und Baubilder über Benediktinisches Zentrum . Hier

Bild: Das Haus Josef wurde umfassend saniert, um- und ausgebaut. Hier befindet sich der künftige Wohnbereich der Schwestern des Klosters Melchtal.

Demut – eine Leiter zum Himmel?

Am 30. Oktober referiert Pater Ludwig R. Ziegerer im Frauenkloster über das Thema „Demut“.

Der hl. Benedikt spricht von der Demut als eine Leiter mit zwölf Stufen. Dieses Bild kann als einen Weg der geistlichen Reifung verstanden werden. Es geht um konkrete Haltungen im menschlichen Miteinander, im Umgang mit sich selber, seinen Gedanken und Gefühlen, um die Versöhnung mit den Realitäten des menschlichen Daseins und schliesslich um die Verleiblichung der Demut.

Organisiert wird der Anlass durch den Freundeskreis des Benediktinerinnenklosters St. Andreas.

Der Vortrag findet statt am 30. Oktober, 19 Uhr, in der Klosterkirche des Frauenkloster statt.

Mehr Infos über Referent. Hier

Talk über Benediktinisches Zentrum

Damit Klostergemeinschaften erhalten bleiben, sind Lösungen und Visionen gefragt. Ein Beispiel ist das  Frauenkloster St. Andreas in Sarnen, wo mit dem Benediktinischen Zentrum ein Ort der Gemeinschaf entsteht, wo Klostergemeinschaften ein neues Zuhause finden und sich gegenseitig unterstützen.

Über diese neue Form des Zusammenlebens diskutiert Martin Spieler mit seinen Gästen Hanspeter Kiser (Präsident Stiftung Ora et Labora), Schwester Hedi Kälin (Generaloberin der Schwesterngemeinschaft St. Anna Luzern) und Schwester
Rut Maria Buschor vom Frauenkloster Sarnen.

Der Anlass findet am Sonntag, 7. Oktober 2018,14.30 Uhr,  im Barocksaal des Klosters Engelberg statt.

Mehr Infos. Hier